Saying something

Wochenrückblick:

Montag voller Elan nach einem schönen Wochenende wieder an die Uni gefahren, mit einem lachendem und einem weinenden Auge – und fast so etwas wie Heimweh.


Dienstag wieder mal erzählt bekommen, dass Lehrer kaum gesucht werden - um halb neun abends gemerkt, dass meine U-Card weg war, d.h. ich kam nicht mehr in mein Zimmer im Wohnheim. Also nach Hause gefahren – um halb zwölf dann endlich angekommen. Verdammt müde.


Mittwoch durch Marburg gehetzt: Mensa, Hörsaalgebäude, Unigebäude... Niemand hat eine Karte gefunden. Also eine neue gekauft, die alte in der Bibliothek, der Mensa und im Wohnheim gesperrt. Unvorbereitet in dem Seminar gesessen: hatte ja meine Materialien in meinem Zimmer...
Nachdem ich in der Mittagspause das Essen hab ausfallen lassen und hoch zum Schloss gelaufen bin, endlich die Gewissheit, dass niemand mein Zimmer ausgeräumt hat. Neuer Schlüssel und das Versprechen an mich selbst: nie wieder die Karte aus den Augen lassen.


Donnerstag schließlich wieder in Marburg aufgewacht, schlechte Laune, Rückenschmerzen und total niedergeschlagen/ unmotiviert. Nichts geschafft, Adventskalender und Weihnachtsgeschenke gesucht, aber nichts gefunden – noch schlechter gelaunt. Die Rückenschmerzen bringen mich noch um.... Am Nachmittag mit dem Bus versucht zum Stadtbüro zu kommen, aus irgendeinem Grund fährt der Bus anders als angegeben – das heißt laufen, und zwar im Nieselregen und als es langsam dunkel wird...
Im Stadtbüro endlich angemeldet, kann meinen Heimatort nicht als Hauptwohnsitz anmelden: also wohne ich jetzt offiziell in Marburg. Zum Abend hin wird meine Laune etwas besser, immerhin.


Freitag nun mit dem Koffer den Schlossberg runter gelaufen, momentan sitze ich in einer langweiligen Geschichtsvorlesung einer seltsamen Frau, typische Geschichtswissenschaftlerin: Brille, graue Maus. Frage mich, ob ich auch einmal so aussehen werde... Kann vermutlich gut vorkommen. Sollte ich besser drauf achten.



Das ist wahrscheinlich wieder nicht tiefsinnig genug, nun ja, ich habe eben momentan nicht wirklich den Kopf frei für so was. Es sei mir verziehen.
Oder auch nicht, wenn schon. In etwa sechs Stunden bin ich zuhause, ich werde mich in mein Bett legen und hoffen, dass die elenden Kopfschmerzen, die die ganze Woche immer mal wieder auftauchten mich ein paar Stunden verschonen.




Noch ein bisschen was persönliches? Na gut.

Sir Gerik wo steckst du? Lebst du noch? Hoffe dir geht’s gut, ich vermisse deine Blogs

Deine Freundin meinte etwas von wegen Weihnachtsmarkt? Ich hoffe wir sehen uns mal wieder


Pucks Blogs sind natürlich immer Perlen, die man eben nur selten findet. Deshalb beschwere ich mich auch gar nicht, es wird schon wieder was von dir nachkommen


An die anderen: schöne Vorweihnachtszeit und all the best.

2.12.11 11:21

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Puck (7.12.11 18:43)
ach herrje , was für ne woche!
also, wir hören ja echt viel zu wenig von einander, das muss ich echt mal ändern !
ich hoffe, diese woche ist besser als die letzte woche?
hoffe, wir sehn uns am we ! *nick nick*
lust, mit mir weihnachteinkäufe zu amchen und sich durch die hölle von w. zu schlagen?^^
ich les deine blogs sehr gerne, also sei mal nicht so! bin nur leider oft zu faul um zu kommentieren, muss ich zu geben, entschuldige.
naja perlen würde ich sie nicht nennen, vllt gestört! aber du hast recht, da muss mal wieder was kommen. ja, wo steckt gerik?^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen